Termine


Michaela Danner & Benny Young
Michaela Danner & Benny Young

30.9.17. 20.00 Uhr 

MICHAELA DANNER & BENNY YOUNG 

3.11.17   20.00 Uhr


Rauchzeichen - Filmgeschichte(n) mit Gojko Mitic

Für die einen ist Gojko Mitic der "Chefindianer der DEFA", für die anderen der "Winnetou des Ostens". In jedem Fall ist er ein Phänomen. Sein Markenzeichen: lange schwarze Haare, gestählter Körper - und Rollen, die immer auf der Seite des Guten waren. Der in Jugoslawien geborene Sportstudent kam als Stuntman zum Film und löste bereits mit seiner ersten Hauptrolle als edler und tapferer Indianerhäuptling in "Die Söhne der großen Bärin" Begeisterungsstürme aus. Weitere Rollen als Chingachgook, Ulzana und Tecumseh machten ihn zum Helden mehrerer Generationen. Neben der Schauspielerei trat Mitic auch als Sänger, Moderator und Regisseur in Erscheinung und übernahm schließlich bei den Karl-May-Spielen Bad Segeberg die Rolle des Winnetou. Nun erzählt er die Geschichte seines Lebens.

10.11.17  20.00 Uhr 


CYNTHIA NICKSCHAS  & Friends

vom WDR als DIE Senkrechtstarterin benannt und zu der „Schlag auf Schlag – spezial“ Show mit der WDR BigBand eingeladen, zu Gast bei der NRW Late Night Show oder bei Balcony TV in Österreich.

Cynthia erregt großes Interesse und hinterlässt gemeinsam mit Ihrer Band stets ein euphorisches Publikum und begeisterte Veranstalter.

 

Es ist bereits fast 2 Jahre her, als Cynthia Nickschas’ erste CD “Kopfregal” im September 2014 auf Konstantin Weckers Label Sturm & Klang veröffentlicht wurde. In einem groovigen Mix aus Blues, Folk und Soul mit punkigen Untertönen, prangert Cynthia Verdummung, Geldgier und Leistungsdruck einer scheinbar immer gleichgültiger werdenden Gesellschaft im selben Maße an, wie sie leidenschaftlich mehr Liebe, Toleranz, Spaß und Freiheit fordert. Und das mit einer kraftvollen Stimme, die nicht selten an Janis Joplin erinnert: mal rauh und kratzig-laut, mal sanft und nachdenklich. Seit der CD-Veröffentlichung hat die 29-jährige Powerfrau einen kometenhaften Aufstieg in Deutschlands Liedermacherszene hingelegt - ohne Ende in Sicht, im Gegenteil! In unzähligen Auftritten und Konzerten begeisterte sie seitdem das Publikum.

Ein Highlight war für Sie, Konstantin Wecker bei seinen “Ohne Warum”, “40 Jahre Wahnsinn” und teilweise „Ohne Warum“-Tourneen zu begleiten. Zusammen mit Liedermacher Felix Meyer rockte Cynthia genauso die Bühne wie mit ihrer eigenen Band, Cynthia Nickschas & Friends - bestehend aus zweiter Gitarre (Stefan „Doc“ Janzik), Akustikbass (Christoph Wegener) und Cajón, bzw. Schlagzeug (Mario Hühn), Saxophon (Christian "Zet" Zerban) und kürzlich hinzugestoßener Geige (Alwin Moser).

Zahlreiche TV-, Radio- und Festivalauftritte (wie der ARD/3Sat Labelabend "Sturm und Klang", einer Doku über Cynthia, sowie das BR-Konzert "Songs an einem Sommerabend") vergrößerten ihre Fanbase zusätzlich, die weiter stetig anwächst.

 

Eine neue Albumrelease ist für 2017 geplant.

24.11.17.  20.00 

ROBERT GLÄSER 


Der Mann hat einen einzigartigen Humor. Das sagen viele. Er macht es sich nicht leicht, wissen seine Freunde. Robert Gläser ist eine Rampensau und ein Ruheloser. "In Gesprächen wirkt Robert oft wie ein Zyniker, der nichts ohne einen ironischen Unterton sagen kann. Aber in Wahrheit meint er alles ernst." - orakelt ALF ATOR von "KNORKATOR". Heute ist Robert Gläser "ein Mann wie ein Baumstamm", so der Leipziger Journalist VOLLY TANNER, früher war er der kleine Junge, der zur Jugendweihe einen Anzug in Kindergröße trug. Was seine Kindheit noch begleitet? Vielleicht das: "Irgendwann werd ich mal etwas ganz großes tun..." - ein Song von "RENFT", der legendären Band, in der sein Vater PETER "CÄSAR" GLÄSER einst Frontmann war.

Irgendwann werd ich mal etwas ganz großes tun, sagt der zwölfjährige Leipziger Junge zu sich und gründet seine erste Band "HEXENSCHUSS". Er sitzt am Schlagzeug bei L'ATTENTAT, der wütenden Leipziger Punkband. Sitzt da hinten und es sieht ihn keiner. Robert merkt schnell, dass er viel lieber nach vorn will. Also lernt er Gitarre und Bass spielen. Als sein Vater ihn das erste Mal am Bass hört, ist er dreizehn. "Wenn ich jetzt eine neue Band gründen würde, müsste Robert den Bass spielen." erzählt er Roberts Mutter. Kurze Zeit später gründet Peter "Cäsar" Gläser seine letzte DDR-Band "CÄSAR UND DIE SPIELER". Und Robert spielt Bass.

Es kommen die Jahre des Wechsels. Die Familie siedelt nach Westberlin über. Die DDR geht unter. Das Musikleben in Ost und West ordnet sich neu. Robert durchlebt die Höhen und Tiefen einer Musikkarriere. Zum niemals versiegenden Humor gesellt sich das "Stehaufmännchen", das er hinfort sein wird. In die Neunziger gehören Künstler und Bands wie MARIANNE ENZENSBERGER, TINO STANDHAFT, ANDRÉ HERZBERG, KAMPANELLA IS DEAD und NADA BRAMA. 1995 gründet er "DE BUFFDICKS". Aus dieser Zeit, u. a. mit SEBASTIAN "BUZZ DEE" BAUR, ex-"KEKS" und späterer "KNORKATOR"-Gitarrist, gibt es ein "DE BUFFDICKS"-Album, das heute bereits Sammlerwert hat. Seit 1998 spielt er in der Deutschrock-Band SIX und arbeitet erfolgreich als Gastmusiker, Produzent, Arrangeur und Songschreiber für so unterschiedliche Künstler wie DIRK ZÖLLNER, DIRK MICHAELIS, ANGELO KELLY, MARTIN KESICI, JIMI JAMISON, BIG JOE STOLLE, JUDY WEISS, IVEE LEON, "THE CORE", THOMAS ANDERS, "CITY", "BELL BOOK & CANDLE" u.v.m. Er entdeckt die damals fünfzehnjährige VALENTINE und schießt sie mit "FEEL SO BAD" in die Charts. Bei einer von PAUL McCARTNEY ins Leben gerufenen Gala erhält Robert seinen persönlichen Ritterschlag: Nachdem er mit Valentines „Feel so bad“ live auftritt, drückt McCartney Roberts Hand und ihm damit seine Hochachtung aus. Um die Jahrtausendwende veröffentlicht er mehrere Alben als Sänger mit seiner Band "SONNENBRAND & HUBSCHRAUBER", zusammen mit seinem Bruder MORITZ PETER GLÄSER. Neueste Gründung (2015) ist das Cäsar-Revival-Projekt "APFELTRAUM", ebenfalls mit Moritz.

Irgendwann werde ich mal etwas ganz großes tun! Was fehlt? Das ultimative Soloalbum. Robert Gläser pur. Und so heißt es auch: "ROBERT GLÄSER". Nach über 3000 Live-Konzerten ist er der ziemlich große Junge mit der Bassgitarre und er singt um sein Leben. "Ein Mann voller Gegensätze, der verbal den Härtegrad eines American Football Spielers mitbringt und gleichzeitig so sensibel ist, dass eine Schneeflocke dagegen unzerbrechlich wirkt." - sagt Valentine. Robert Gläser, der unbändige Sucher nach sich selbst landet den zweiten Hubschrauber: Der Polarisierer, der Parodist, der Perfektionist, der Publikumsanheizer, der gestrenge Meckerer, der Familienmensch, der Herzens- und der Schmerzensmann ist angekommen. Bei sich. Solo.

8.12.17 

Georg auf Lieder 

Live im Zickengang

Tickets ab sofort bei Dani 


17.12.17  20.00

WENZEL & BAND 

Neues Programm, neue CD. Wenzel & Band präsentieren Lieder, an den unterschiedlichsten Orten Europas entstanden, die die Suche nach Auswegen beschreiben. Keine Besserwisserei, keine moralische Erhebung. Liebeslieder, in denen die Realität durchscheint wie eine beständige Gefahr. Strände und Städte, Nächte und Morgenstunden, Erinnerungen an Kindheit und das Warten auf den besonderen Augenblick, der aus der Ausweglosigkeit herausführen könnte. Auf Wenzels neuer CD „Wenn wir warten“ wird der Kosmos des Lebens versammelt und auf seine Sinnhaftigkeit abgefragt. WELCHES LIED soll man singen in Zeiten, da die FRATZEN der Populisten sich in die Träume fressen? Welche Hoffnung kann uns noch tragen? Wir sitzen fest in einer unbeweglichen Zeit, angeschnallt und instabil in einem. Mit besonnenen Tönen, flirrenden Gitarren und ungewohnt sanfter Stimme geht der Sänger im präzisen Zusammenspiel mit seiner Band auf eine Reise. Ein leiser Aufschrei in den Zeiten allgemeiner Aufrüstung und Profanisierung der Widersprüche, ein Bekenntnis zu Behutsamkeit und Kultur. Musikalisch eigensinnig, sich den Normen entziehend, gelingt ein Balanceakt zwischen poetischer Präzision und funktionaler, auf das Wesentliche beschränkter Musik. Die Sehnsucht nach jenem Ort, an dem man noch nie zuvor war. Immer auf der Suche. Nähe und Ferne, Geborgenheit und Heimatlosigkeit, die kaum erträgliche Ungeduld in den Zeiten des Wartens.

Mit: Wenzel (Gesang, Gitarre, Akkordeon, Piano), Hannes Scheffler (Gitarren, Bass), Thommy Krawallo (Gitarren), Stefan Dohanetz (Drums, Perkussion), Yael Fiuza Souto (Trompete)

Wenzel ist Autor, Komponist, Musiker, Sänger, Schauspieler und Regisseur. Tourneen führten ihn durch Frankreich, Österreich, Amerika, Nikaragua, die Türkei… Er stand mit Arlo Guthrie, Randy Newman, Ferhat Tunc, Konstantin Wecker und vielen Sängern auf der Bühne. Er hat Ehrungen überstanden von der Goldenen Amiga, dem Heinrich-Heine-Preis über den Deutschen Kleinkunstpreis, der Ehrenantenne des Belgischen Rundfunks, Preise der deutschen Schallplattenkritik und den Jahrespreis der Liederbestenliste 2013




HWO
HWO

04.03.18  20.00 Uhr 

HANS WERNER OLM


 Hans Werner Olm ist ein Musik – und Kabarett-Klassiker der speziellen Art. Wo er auftaucht hinterlässt er grenzenlose Begeisterung, denn bei Olm kommt das Glück durch die Hintertür.

2017 schlägt er mit seinem Neuen Programm „Mach fertig“ wieder tabulos zu und bietet augenzwinkernd, eine humoristische Lebensberatung für die Erwachsenenwelt.

Erleben Sie Olm in seinen Paraderollen und erfahren Sie mit ihm die Ekstase des Versagens, mit der Erkenntnis, wie viel Spaß das Leben machen kann.

Wie schrieb ein unbedeutender Kulturkritiker einst recht treffend:

„Olm´s Show ist wie ein japanischer Garten. Sie enthält miniaturisiert das gesamte Universum.“